Raspbian auf einem Raspberry Pi installieren

raspbian

Um den Raspberry Pi zum Laufen zu kriegen, muss zuerst ein Betriebssystem auf die SD-Karte gespielt werden. Das populärste Betriebssystem ist Raspbian und basiert auf der Linux-Distribution Debian. Im Folgenden erkläre ich dir, wie man es installiert.

1) Raspbian herunterladen

Ein aktuelles Raspbian-Image kann man sich hier herunterladen. Die Zip-Datei anschließend einfach entpacken (z.B. mit 7Zip).

2) SD-Karte beschreiben

Nun muss die SD-Karte mit dem Computer verbunden (z.B. mit einem SD-Karten-Lesegerät) und beschrieben werden. Um das Image auf die SD-Karte zu schreiben empfehle ich Edger. Das Oberfläche ist sehr einfach zu verstehen: Einfach das zuvor heruntergeladene Raspbian-Image auswählen, die SD-Karte auswählen und auf „Flash!“ klicken. Nach ein paar Minuten ist der Prozess fertig, die SD-Karte kann in den Raspberry Pi eingelegt und dieser gestartet werden.

Optional: SSH beim ersten Boot von Raspbian aktivieren

Wem es zu umständlich ist, Monitor und Tastatur am Raspberry Pi anzuschließen, kann den SSH-Zugang schon beim ersten Boot aktivieren. Dazu muss nach dem Schreiben des Raspbian-Images eine Datei mit dem Dateinamen „ssh“ ohne Endung im Verzeichnis /boot angelegt werden. Wenn der Raspberry Pi mit der frisch beschrieben SD-Karte zum ersten Mal startet, kann man sich per SSH Zugang zum Raspberry Pi verschaffen.

Raspberry Pi SSH-Zugangsdaten:

  • Hostname: raspberrypi
  • Benutzername: pi
  • Passwort: raspberry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.